Zwei 14-jährige Mädchen im Wald verirrt

Am Mittwochabend bat eine Frau aus dem Bereich Brunn die Polizei um Hilfe, da sich ihre 14-jährige Tochter zusammen mit einer ebenfalls 14 Jahre alten Freundin bei Kühsee im Wald verlaufen hatte. Die 14-Jährige hatte über Handy ihre Mutter verständigt, dass sie und ihre Freundin nicht mehr aus dem Wald finden und es auch dunkel ist. Die zu Hilfe eilenden Polizeibeamten nahmen über Handy mit den „Vermissten“ Kontakt auf.

Einer der Beamten erklärte den Mädchen dann, wie sie über ihr Handy die GPS-Daten abrufen und auf das private Handy des Beamten weiterleiten können. Mit der anschließenden Kenntnis über den Standort der Mädchen konnten sich die Beamten gezielt auf Waldwegen mit dem Dienstfahrzeug bis auf mehrere hundert Meter nähern. Hierbei wurden auch Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet, um die beiden Mädchen auf das Polizeifahrzeug aufmerksam zu machen. Als ein Weiterfahren nicht mehr möglich war ging einer der Beamten zusammen mit einem Angehörigen der Mädchen den Rest zu Fuß.

Rund 45 Minuten nach der Mitteilung konnten die beiden Mädchen gegen 21.30 Uhr wohlbehalten, aber leicht frierend, mitten im Wald aufgefunden und ihren Eltern übergeben werden.

 

pm / SC