Zuschauerrekord – 192.000 Menschen sehen regelmäßig TVA

TVA hat Grund zur Freude. Der regionale Fernsehsender für Regensburg, Kelheim, Straubing und Cham, hat im vergangenen Jahr knapp 30 Prozent mehr Zuschauer gewonnen. Das ist das Ergebnis der Funkanalyse Bayern, die im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien durch das renommierte Umfrageinstitut infratest ausgeführt wird.

 

TVA-Geschäftsführerin Renate Pollinger ist begeistert und nennt drei wesentliche Gründe für diesen Erfolg: „Die Basis ist unser Programm: Wir sind nah bei den Menschen, berichten über Themen, die sie bewegen und sind dabei stets aktuell. Zusätzlich zum Kabel-TV senden wir seit Ende 2012 zusammen mit unseren Kollegen OTV rund um die Uhr über den Satellitenkanal TVA-OTV. Jeden Abend sind wir um 18, 21 und 23 Uhr jeweils eine Stunde zu sehen. Diese längere Sendezeit konnten wir auch erfolgreich an die Zuschauer kommunizieren – und sie schalten uns gerne ein.“

 

Insgesamt sehen jetzt 192.000 Menschen regelmäßig das Programm von TVA. Auch die Zahl derer, die täglich TVA sehen, hat im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Jeden Tag schalten 52.000 Ostbayern ihr Programm ein. Zudem hat der Sender auch im sogenannten RTL-Fenster zwischen 18 und 18:30 Uhr an Reichweite gewonnen; in dieser Zeit schaut nun fast jeder Vierte TV-Zuschauer im Sendegebiet das Programm von TVA.

 

TVA-Chefredakteur Martin Gottschalk setzt sich bereits neue Ziele: „Wenn man schon so nahe an der Schallmauer von 200.000 Zuschauern kratzt, dann will man sie auch durchbrechen“, sagt er augenzwinkernd. „Das wird aber sicher kein Selbstläufer, ganz im Gegenteil. Das geht nur, wenn wir auch weiter mit so viel Freude am Programm arbeiten und zeigen, dass hier Menschen aus der Region Fernsehen für die Menschen in der Region machen. Das ist unser täglicher Anspruch.“ Zudem will TVA das Programm mit neuen Formaten und neuer Technik in Zukunft noch attraktiver gestalten.