Zum Welterbetag 2018: Kulturwochenende in Regensburg

Am kommenden Wochenende wird in Regensburg viel gefeiert. Das Museum der Bayerischen Geschichte öffnet zum ersten Mal seine Tore, die Steinerne Brücke wird wieder komplett begehbar sein und der Welterbetag findet auch noch statt. Wir informieren Sie hier über alles, was Sie zum Festwochenende wissen müssen.

Zwischen der Steinernen Brücke und dem Hunnenplatz findet die Kulturmeile statt - aus diesem Anlass müssen ab Samstag Straßen und Zufahrten gesperrt und Haltverbote eingerichtet werden.

Am Sonntag, 10. Juni 2018, ist es wieder soweit: Die Stadt lädt Regensburgerinnen und Regensburger und Gäste aus Nah und Fern ein, um das UNESCO-Welterbe Altstadt Regensburg mit Stadtamhof noch besser kennenzulernen oder neue Facetten in der vertrauten Stadt zu entdecken.  Am Sonntag wird von 11 bis 19 Uhr nicht nur das Regensburger Welterbe als Ensemble gefeiert: Im Mittelpunkt steht auch die Wiedereröffnung der Steinernen Brücke, ein Wahrzeichen des UNESCO Welterbes Regensburg.

Kulturmeile an der Thundorferstraße
Hier dreht sich alles um das gemeinsame kulturelle Erbe und um das Zusammenleben in einer Welterbestadt. Die Angebote richten sich vor allem darauf, Hintergrundwissen zum Welterbe, aber auch zur Denkmalpflege und zur verbindenden Kraft der Welterbeidee zu vermitteln. Die Regensbuger Jugendbauhütte, der Geschichtspark Bärnau, Kulturjugendherberge, die Welterbekoordination und die Sozialen Initiativen e.V. sind unter anderen dort vertreten und laden zum Mitmachen, Entdecken und Neues erfahren ein: Hier werden Brücken gebaut, T-Shirts bedruckt und römische Geheimnisse gelüftet.

Der Null-Euro-Schein für Regensburg:

Zum Welterbetag gibt es in Regensburg am Sonntag einen Null-Euro-Schein zu kaufen. Luis Hanusch hat bereits so einen: 

0-Euro-Geldschein zum Weltkulturerbetag in Regensburg

 

Straßensperrungen - Wie komme ich mit dem Auto hin?

Wie komme ich mit dem Auto zum Kulturwochenende in Regensburg?

Straßensperrungen und Halteverbote
Vom Samstag, 9. Juni 2018, bis Sonntag, 10. Juni 2018, findet im Bereich zwischen der Steinernen Brücke und dem Hunnenplatz die Kulturmeile statt. Aus diesem Anlass müssen Straßen und Zufahrten gesperrt werden.

Ab Beginn der Aufbauarbeiten am Samstag, 9. Juni, um 6 Uhr bis zum Ende der Abbauarbeiten am Sonntag, 10. Juni, um 24 Uhr sind folgende Gassen und Plätze gesperrt:

  • Weiße-Lamm-Gasse
  • Thundorferstraße
  • St.-Georgen-Platz
  • Hunnenplatz

Absolute Haltverbote gelten am Samstag ab 6 Uhr bis Sonntag um 24 Uhr für beide Straßenseiten in der Thundorferstraße, in der Weißen-Hahnen-Gasse und in der Werftstraße.

Weitere Straßensperrungen im Umgriff der Kulturmeile
Nachfolgenden Einmündungen und Kreuzungen werden am Samstag, 9. Juni. 2018, ab 6 Uhr gesperrt.

  • Goldene-Bären-Straße/Am Wiedfang-Ost
  • Weiße-Hahnen-Gasse/Unter den Schwibbögen
  • Lindnergasse/Unter den Schwibbögen
  • Eiserne Brücke/Proskestraße
  • Dachauplatz/Drei-Kronen-Gasse (Busspur)

Die Straße Unter den Schwibbögen wird an der Niedermünstergasse am Samstag, 9. Juni 2018, erst ab 14 Uhr zu sperren.

An den Hauptzufahrten

  • Am Weinmarkt/Weißgerbergraben
  • Weißgerbergraben/Arnulfsplatz
  • Wöhrdstraße/Zufahrt zur östlichen Brückenrampe der Nibelungenbrücke

werden die Verkehrszeichen „Sackgasse“ angebracht.

 

Erster Blick ins Museum der Bayerischen Geschichte

Am Wochenende öffnet das Museum der Bayerischen Geschichte zum ersten Mal seine Türen für alle Interessierten. Wir durften bereits vorher einen Blick in das neue Gebäude werfen:

Regensburg: Erster Blick ins Museum der Bayerischen Geschichte

Das Bruckmandl ist zurück!

Es ist das dritte seiner Art – das Regensburger Bruckmandl auf der Steinernen Brücke. Die ursprüngliche Skulptur wurde 1579 zerstört und gilt als verschollen. Von der zweiten Ausführung ist heute noch der Torso im Historischen Museum vorhanden. Die dritte Ausführung der Figur wurde im Jahr 1854 am höchsten Punkt der Steinernen Brücke aufgestellt. Von dort blickte es über die Jahre in Richtung der Regensburger Altstadt. Nur nicht in den letzten vier Jahren, es wurde aufwendig saniert. Doch heute gibt es für alle Fans des Bruckmandls gute Nachrichten.

Regensburg: Das Bruckmandl ist zurück

Die Steinerne Brücke wieder komplett frei

8 Jahre lang war die Steinerne Brücke in Regensburg nicht oder nur teilweise begehbar. Am kommenden Wochenende hat die Wartezeit aber endlich ein Ende: Die Steinerne Brücke wird ab Sonntag wieder komplett frei sein. Das und zwei andere Events werden am kommenden Wochenende gefeiert.

Regensburg: Ein Festwochenende steht an!

Das Regensburger Wahrzeichen ist pünktlich zum Welterbetag wieder offen: Wie die Sanierung umgesetzt wurde und welche Erfahrungen dabei gemacht wurden, darüber informiert eine Ausstellung im Besucherzentrum Welterbe Regensburg im Salzstadel. Flankiert wird die Schau von „Brückenbildern“ der Sonntagsmaler und diversen Führungen. Der Höhepunkt des Tages ist dann ab Einbruch der Dunkelheit vom Beschlächt und der Steinernen Brücke selbst erlebbar: Eine Illumination des Lichtkünstlers Philipp Geist setzt Salzstadel, Brücktor und Amberger Stadel in Szene.

Kunst- und Musikgenuss auch in Stadtamhof
Wer die Steinerne Brücke überquert hat, ist immer noch mitten drin im Welterbetagsgeschehen: In der Stadtamhofer Kirche und in der Katholischen Hochschule für Kirchenmusik werden Führungen angeboten und es lockt ein Orgelkonzert. Schließlich ist „Orgelbau und die Orgelmusik“ seit 2017 in die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Künstlerisch geht es auch im Andreasstadel zu. Dort bitten die Künstler in ihre offenen Ateliers. Auf dem Grieser Spitz findet zeitgleich das Jugend und Kulturfest für Toleranz und Demokratie statt.

 

MB