Zimmerbrand in Cham: War es Brandstiftung?

Nach dem Zimmerbrand im Chamer Sana Klinikum Anfang September laufen die Ermittlungen der Polizei weiter auf Hochtouren. Eine Indizienkette spreche jedoch für eine fahrlässige Brandstiftung und keinen technischen Defekt. Unter anderem laufen gegen einen 61-jährigen Mann Ermittlungen, der sich als Patient in dem Zimmer befunden hatte. Ein Geständnis liegt nicht vor. Bei dem Brand erlitten der Verdächtigte und ein weiterer Patient schwere Rauchgasvergiftungen.

MK/MF