© moacirpdsp

Ziemlich blöd: Angetrunken zur Vernehmung vorgefahren

Am Dienstag um 11:00 Uhr fuhr ein 58-jähriger aus einem Chamer Stadtteil bei der Polizei Cham mit seinem Pkw zu einer Vernehmung bei der Polizeiinspektion Cham vor. Dem vernehmenden Beamten fiel deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Weil der 58-jährige dem geeichten Atemalkoholtestgerät der PI Cham misstraute wurde eine Blutentnahme, auf freiwilliger Basis, in einen Krankenhaus entnommen. Die Weiterfahrt mit dem Pkw wurde unterbunden, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Wenn sich der Alkoholgehalt im Blut bestätigt wird dem Mann ein Bußgeldbescheid in Höhe von mindestens 500 Euro zugestellt. Weitere Folgen sind ein Fahrverbot über mindestens 1 Monat und zwei Punkte in der Flensburger Kartei.

 

pm