Wunschzettel für Obdachlose: Hilfsprojekt „Straßenwunsch“ in Regensburg gestartet

Mit einem gemeinsamen Projekt von „Gastfreundschaft hilft Regensburg“ und der Caritas Regensburg ist ein gemeinsames Projekt entstandten: „Straßenwunsch“ Obdachlose aus Regensburg haben Wunschzettel ausgefüllt. Die Wünsche sind auf der Homepage https://www.gastfreundschaft-hilft-regensburg.de/strassenwunsch/ veröffentlicht. 

 

„An Weihnachten möchten wir in Regensburg die Wünsche obdachloser Menschen erfüllen. Das kann so vieles sein, eine warme Jacke, Winterschuhe, ein gebrauchtes Handy oder ein Rucksack.“ heißt es in der Mitteilung von Gastfreundschaft hilft Regensburg.

Die Streetworker der Caritas haben Wunschzettel an Obdachlose verteilt. Die dort aufgeschriebenen Wünsche wurden an Gastfreunschaft hilft Regensburg weitergegeben. Sie sammeln die Geschenke, welche dann wiederum von den Streetworkern an Weihnachten überreicht werden.

Jeder kann sich beteiligen und einen Wunsch erfüllen! Die Liste mit den ersten Wünschen finden Sie hier: https://www.gastfreundschaft-hilft-regensburg.de/strassenwunsch/

Sie können sich dort einen Wunsch aussuchen und eine Mail an strassenwunsch@regensburgnow.de schicken. Die Wünsche mit einem Häkchen sind bereits vergeben.

Die Pakete sollen dann bitte bis spätestens 21. Dezember 2020 bei einer der Annahmestellen abgeben werden.

 

Annahmestellen in der Altstadt sind:

  • Caritas, Von-Der-Tann-Str. 7, Mo-Fr 9.00-12.00 & Mo, Di, Do 13.30-16.00
  • Homöopathiezentrum Regensburg, Untere Bachgasse 15, Mo-Fr 9.00-18.00
  • Orphée, Untere Bachgasse 8, Mo-Fr 14.00-18.00, Sa 11.00-16.00

 

 

 

Pressemitteilung Gastfreundschaft hilft Regensburg/MB