Wolfsegg: Unfallflucht mit Mähdrescher

Am frühen Freitagmittag ist es aus der Kreisstraße R38 bei Wolfsegg zu einem Unfall mit einem Mähdrescher und einem Auto gekommen. Der Fahrer des landwirtschaftlichen Gefährtes hat sich aber unerlaubt vom Unfallort entfernt. 

Polizeimeldung PI Regenstauf:

Am Freitag, 24.07.2020, gegen 11:26 Uhr befuhr ein Autofahrer mit seinem Opel die Kreisstraße R38 in Fahrtrichtung Wolfsegg. Zur gleichen Zeit kam ihm ein grüner Mähdrescher entgegen, welcher in Fahrtrichtung Kaulhausen unterwegs war. Es ist davon auszugehen, dass das Landwirtschaftliche Fahrzeug aufgrund der Fahrzeugbreite zu weit auf die andere Fahrbahn kam.

Obwohl der PKW Fahrer sein Fahrzeug bereits weitmöglich nach rechts an den Fahrbahnrand fuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einem seitlich herausragenden Teil des Mähdreschers. Hierbei wurde der linke Seitenspiegel sowie die linke Fahrzeugseite des Opel nicht unerheblich beschädigt.

Ob der andere Fahrzeugführer den Unfall aufgrund der Größe seines Fahrzeuges überhaupt bemerken konnte ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen. Der Mähdrescher fuhr jedoch unbeirrt weiter, obwohl der Opelfahrer sein Fahrzeug am Fahrbahnrand zum Stehen brachte und anschließend die Fahrzeugteile von der Fahrbahn entfernte.

Die Polizeiinspektion Regenstauf ermittelt wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort und bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Angaben unter der Tel.Nr. 09402/9311-0.