Wolbergs: Offener Brief an Vanino

Der Streit zwischen OB Wolbergs und CSU Fraktionschef Hermann Vanino um die Grundstücksvergabe auf dem Areal der ehemaligen Nibelungenkaserne nimmt langsam ernste Züge an. Jetzt fordert Wolbergs eine Entschuldigung des CSU Mannes

In einem offenen Brief fordert Oberbürgermeister Joachim Wolbergs den Vorsitzenden der CSU Fraktion Hermann Vanino öffentlich dazu auf, sich beim Leiter des Liegenschaftsamts zu entschuldigen, andernfalls sei keine Zusammenarbeit mit der CSU Fraktion Hintergrund ist der Streit um die Grundstücksvergabe auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne. Vanino hatte dem städtischen Mitarbeiter vorgeworfen einen Grundstückskaufpreis bewusst falsch angegeben zu haben. Deswegen hatte der CSU Mann unter anderem auch eine Rechtsaufsichtsbeschwerde bei der Regierung der Oberpfalz eingelegt.

MF/ClP