Wohnungsbrand in Straubing / Hund bleibt unverletzt

Bei einem Wohnungsbrand in der Straubinger Äußeren Frühlingsstraße ist am Samstag Vormittag ein Sachschaden von rund 30.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilte, hat ein defekter Geschirrspüler den Brand ausgelöst und die Wohnung verraucht. Die Bewohner waren zum Unglückszeitpunkt nicht zu Hause, die Nachbarn bemerkten das Feuer und alarmierten die Rettungskräfte. Anfangs war nicht klar, ob die Bewohner vielleicht noch in der Wohnung sind. Inzwischen steht aber fest, es gab keine Verletzten, auch der Hund, der sich in der Wohnung befand konnte rechtzeitig gerettet werden.