Wohnungsbrand im Regensburger Stadtnorden – Keine Verletzten

Am Samstag Abend hat es im Badezimmer einer Wohnung im Regensburger Stadtnorden gebrannt. Auslöser war eine brennende Kerze.

Am Samstag  gegen ca. 23.00 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle bei der Berufsfeuerwehr Regensburg über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus im Regensburger Stadtnorden alarmiert. Die sofort mitalarmierten Streifen der Polizei konnten die Anwohner des Mehrfamilienhauses bis zum 2. Obergeschoß herausklingeln, bzw. herausholen. Das oberste Stockwerk konnte aufgrund der starken Verrauchung von den Einsatzkräften der Polizei nicht mehr betreten werden. Insgesamt wurden 13 Personen evakuiert. Die Feuerwehr übernahm die Brandbekämpfung in der Wohnung des Brandleiders sowie die weitere Nachschau in dem oberem Stockwerk. Dabei wurde noch eine 31-jährige Regensburgerin festgestellt, die sich offensichtlich im Dachboden aufgehalten hatte.

Da gegen diese Frau ein aktueller Haftbefehl bestand, wurde die Person nach medizinischer Abklärung durch den Notarzt, festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion Regensburg Nord gebracht. Der Brand war im Badezimmer ausgebrochen. Brandursächlich dürfte eine vergessene Kerze gewesen sein. Der Wohnungsinhaber selbst hatte seine Wohnung gegen ca. 20.00 Uhr verlassen. Der Sachschaden beträgt ca. 50.000 Euro. Die Wohnung wurde von der Polizei versiegelt.