Wohnhausbrand: Aufgefundene Leiche als vermisste Person identifiziert

Wie bereits berichtet, kam es am Donnerstag in einem Drei-Parteien-Haus in Straubing zu einer Explosion die einen Brand auslöste. Dabei erlitten sieben Personen leichte Raugasvergiftungen.
Bei einer im Rahmen der Obduktion durchgeführten DNA-Vergleichsuntersuchung wurde der Leichnam als die zunächst vermisste 73-jährige Frau identifiziert.
Die Ermittlungen hinsichtlich der Explosionsursache sind noch nicht abgeschlossen. Mit den weiteren Untersuchungen ist ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes betraut.
Bei dem Brand am vergangenen Donnerstag sind außerdem 13 Personen verletzt worden. Der Brand war so groß, dass insgesamt rund 130 Rettungskräfte vor Ort waren. Der Sachschaden beläuft sich auf einen Betrag im hohen sechsstelligen Bereich.

PM/LH