Wohnen in Regensburg: Statistik veröffentlicht

Die Regensburgerinnen und Regensburger sind im Großen und Ganzen mit ihrer Wohnung und der Wohngegend sehr zufrieden. Dies kann unmittelbar als Fazit aus dem umfangreichen neuen statistischen Bericht „Wohnen in Regensburg 2013“ gezogen werden, der vielfältige Einschätzungen und Meinungen der Bürgerinnen und Bürger als Ergebnis der jüngsten Haushaltsbefragung zum Thema „Wohnen“ widerspiegelt.

Gefragt wurde nach dem Sicherheitsgefühl in der Wohngegend, nach häufigen Belastungen durch Umwelteinflüsse, nach der Zufriedenheit mit der Infrastruktur im Wohnviertel, auch danach, wie gut ein Wohnquartier mit dem Bus oder mit dem Fahrrad zu erreichen ist, ob Läden zum Einkauf für den täglichen Bedarf in fußläufiger Entfernung vorhanden sind, ob es einen Arzt oder eine Apotheke in der Wohngegend gibt, ob es schwierig war, eine Mietwohnung zu finden und wie die Wohnung überhaupt gefunden wurde.

Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen wurden so aufbereitet, dass sie die Sichtweise von Haushalten in typischen Lebenssituationen widerspiegeln. Zudem sind wichtige Ergebnisse für die einzelnen Stadtbezirke der Stadt Regensburg hochgerechnet, um die räumlichen Unterschiede aufzuzeigen und um Ansatzpunkte für städtisches Handeln in den einzelnen Stadtteilen zu finden. „Wohnen in Regensburg 2013“ stellt eine neue Grundlage für städtische Planungen dar und ist zugleich eine reichhaltige Fundgrube für diejenigen, die sich mit den Lebensumständen in unserer Stadt auseinandersetzen und mehr darüber erfahren wollen. „Wohnen in Regensburg 2013“ ist in der Schriftenreihe „Regensburg plant & baut“ des Planungs- und Baureferats der Stadt Regenburg erschienen und kann beim Amt für Stadtentwicklung zum Preis von 10 Euro erworben werden oder steht als digitale Ausgabe im Internet auf der Seite www.statistik.regensburg.de/publikationen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Pressemitteilung Stadt Regensburg/MF