Wohin mit dem Altpapier im Landkreis Kelheim?

 Die Umstellung von der grünen auf  die blaue Papiertonne  ist problematischer als erwartet. Rund 80 Prozent der Haushalte im Landkreis Kelheim haben im Moment keine Papiertonne. Als Übergangslösung wurden Ersatz – Papiersäcke verteilt. Die scheinen aber nicht in jedem Haushalt angekommen zu sein.

Der Grund für die Verzögerung der Auslieferung der blauen Tonnen ist ein Gerichtsverfahren.  Das Landratsamt Kelheim hat im vergangenen Jahr die Altpapierentsorgung neu ausgeschrieben, weil der Vertrag mit der bisherigen Firma im Dezember endete.  Der unterlegene Bieter hat die Beauftragung der Firma Wurzer Umwelt GmbH angefochten. Erst Ende Oktober letzten Jahres erging eine rechtskräftige Entscheidung, die die Rechtsauffassung des Landkreises Kelheim bestätigte und den Vertragsabschluss ermöglichte. Erst dann konnte der Entsorgungsunternehmer Wurzer  die ca. 36 000 Tonnen bestellen und herstellen lassen. Davon konnten bis jetzt knapp 10 000 Papiertonnen  ausgeliefert werden.  Wenn alles nach Plan läuft, sind alle Haushalte im Landkreis Kelheim bis zur nächsten Leerung  am 21. 01. 2013 mit den neuen blauen Tonnen ausgestattet.

09. 01. 2013 / CLP