Wörth: Gefährlicher Scherz mit Folgen

Bislang unbekannte Täter hoben in den Abendstunden des 09.06.2017 im Kapellenweg, auf Höhe des Friedhofes, einen Gullideckel aus der Fahrbahnmitte aus und legten diesen auf dem Gehweg ab. Ein später vorbeikommender Friedhofsbesucher übersah das hierdurch entstandene Loch und fiel in den Gulli. Durch den Sturz zog sich der 22-jährige leichte Verletzungen zu und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Hinweise auf die Ausheber des Gullideckels bitte an die PI Wörth a.d. Donau, Tel.-Nr. 09482/9411-0.

GW/PM