Wörth an der Donau: Waffe stellt sich als Schreckschusspistole heraus

Am Montag, 21.09.2015, gegen 19.15 Uhr, suchte eine verängstigte Zeugin die Polizeiinspektion Wörth a.d. Donau auf und teilte mit, dass sie soeben in Wörth a.d. Donau, auf Höhe Straubinger Straße/Leoheimweg, zwei streitende Männer beobachtet habe. Einer davon soll plötzlich eine Pistole gezogen und in die Luft geschossen haben. Eine Polizeistreife konnte am Tatort einen 29-jährigen Landkreisbürger, der einer der beiden „Streithähne“ war, antreffen. Kurz darauf konnten die Beamten einen 21-jährigen Landkreisbürger mit seinem Fahrzeug aufgreifen, der als sein Kontrahent identifiziert werden konnte.

Demnach befuhr der 21-Jährige kurz vorher mit seinem Pkw in Wörth a.d. Donau die Regensburger Straße stadteinwärts. An der Einmündung Donaustraße soll der 29-Jährige mit seinem Pkw dann dessen Vorfahrt missachtet haben, so dass der Vorfahrtsberechtigte stark abbremsen musste. Daraufhin blendete der 21-Jährige mehrfach auf und hupte den anderen Verkehrsteilnehmer an. Sein Gegenüber reagierte mit beleidigenden Handzeichen. Nach kurzer Verfolgungsfahrt hielten die beiden Autofahrer dann in der Straubinger Straße/Höhe Leoheimweg an, und die Meinungsverschiedenheit über den Verkehrsvorgang eskalierte, indem der 21-Jährige seinem Gegenüber eine Pistole vor das Gesicht hielt und anschließend einen Schuss in die Luft abgab.

Bei der benutzten Pistole handelte es sich um eine geladene Schreckschusspistole, die sofort von der Polizei sichergestellt wurde. Der Kleine Waffenschein des 21-Jährigen wurde ebenfalls mit sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde noch in der Nacht über den Vorfall informiert. Gegen den 21-Jährigen wird nun u.a. wegen Nötigung im Straßenverkehr, Bedrohung und einem Verstoß nach dem Waffengesetz ermittelt, gegen seinen Kontrahenten ebenfalls wegen Nötigung im Straßenverkehr, Beleidigung und Körperverletzung, weil der 29-Jährige ihn bei dem Streit tätlich angegriffen haben soll. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Wörth a.d. Donau unter Tel.-Nr. 09482/9411-0 melden.

PM/MF