Wörth an der Donau: Auto überschlägt sich – Beifahrer schwer verletzt

Auf der A3 ist es am Pfingstmontag bei Wörth an der Donau zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Der Fahrer ist rechts von der Fahrbahn abgekommen, das Auto hat sich mehrmals überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. Der Beifahrer ist schwer verletzt worden und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Straubing geflogen. 

Der Polizeibericht der PI Wörth an der Donau:

Am 01.06.2020, gegen 12:25 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Bosnier mit seinem Pkw aus Passau kommend die BAB A 3 in Fahrtrichtung Regensburg. Etwa zwei Kilometer vor der Ausfahrt Wörth a.d. Donau Ost kam der Fahrer aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei sich das Fahrzeug mehrfach überschlug und auf dem Dach liegen blieb.
Während der 27-Jährige nur leicht verletzt wurde, musste sein schwer verletzter 23-jähriger Beifahrer mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Straubing geflogen werden.
Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von 8.000 Euro.
In Folge des Unfalls kam es für 30 Minuten zu einer Vollsperrung der Autobahn. Das beschädigte Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.
Die FFW Kirchroth sorgte für die Absicherung und die Sperre der Autobahn.