Wintereinbruch: Unfälle in Niederbayern und der Oberpfalz

Der Wintereinbruch hat auf Ostbayerns Straßen für einige Unfälle gesorgt. So berichtet die Polizei in Niederbayern von fast 60 Verkehrsunfällen, die durch die Witterung verursacht wurden:

Am Montagfrüh (04.01.2016) setzten im gesamten Regierungsbezirk zum Teil starke Schneefälle ein. Es ereigneten sich bereits zahlreiche Verkehrsunfälle.

Im Zeitraum von 06.00 Uhr bis 10.30 Uhr registrierte das Polizeipräsidium Niederbayern insgesamt 57 witterungsbedingte Verkehrsunfälle. Bei 15 dieser Unfälle kamen Personen zu Schaden. Bei 42 Verkehrsunfällen entstand zum Glück nur Blechschaden.

Bei den meisten Unfällen war nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen die Unfallursache. Das Polizeipräsidium Niederbayern bittet deshalb darum, bei solch widrigen Straßenverhältnissen besonders vorsichtig zu fahren und vor allem mehr Zeit einzuplanen.

Auch in der Oberpfalz hat das Schneetreiben für Behinderungen gesorgt. Heute staute sich der Berufsverkehr zum Beispiel bei Sinzing. Auf der A3 war es zu einem witterungsbedingten Unfall gekommen.

PM/MF