Wilder Westen auf der Straße: Mann drehte völlig durch

Wie die Polizei in Straubing heute mitteilt, beschäftigte das Verhalten eines 24-Jährigen Mannes am Montag die Beamten. „In Wild-West-Manier“ sei der junge Mann durchgedreht, heißt es im Polizeibericht. Dabei hat er einen anderen Verkehrsteilnehmer massiv bedrängt und sogar bedroht und schließlich an anderer Stelle selbst noch einen Unfall gebaut. Jetzt kommt einiges auf den Verkehrsrowdy aus dem Landkreis Dingolfing-Landau zu.

Der ausführliche Bericht der Polizei:

„Der junge Pkw-Fahrer muss sich gleich wegen mehrerer Delikte verantworten. Zunächst überholte er am Montag, 17.25 Uhr, in Leiblfing einen Pkw und bremste diesen aus. Der erschrockene junge Mann konnte gerade noch einen Zusammenstoß verhindern. Doch nicht genug. Der Verkehrsrowdy stieg aus, schlug an die Windschutzscheibe des überholten Pkw und drohte den Fahrer mit dem Umbringen. Der bedrohte Mann suchte mit seinem Pkw das Weite, war aber in der Folge weiteren gefährlichen Farhmanövern und Schikanen des 24jährigen ausgesetzt. Schließlich verursachte der Mann im Bereich der Polizeiinspektion Dingolfing einen Verkehrsunfall, flüchtete zu Fuß und konnte aber letztlich ermittelt werden. Der rabiate Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Nötigung, Bedrohung und weiterer Delikte verantworten.“

PM/MF