Wiesenfelden: Stier verletzt Landwirt schwer

Im Landkreis Straubing-Bogen ist ein Landwirt von einem Stier schwer verletzt worden. Die Polizei hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht:

Am Dienstagabend, 07.07.2015, ereignete sich kurz vor 20.00 Uhr ein landwirtschaftlicher Arbeitsunfall, bei dem ein 42-jähriger Landwirt aus dem Gemeindebereich Wiesenfelden schwer verletzt wurde.

Der Geschädigte befand sich zu diesem Zeitpunkt allein in einem Stall seines Anwesens, worin sich mehrere Kühe und ein Stier im Freilauf befinden. Er wollte die Tiere versorgen und musste sich zu diesem Zweck auch im Freilaufbereich aufhalten. Dabei wurde der Landwirt plötzlich von dem Stier massiv attackiert und erheblich verletzt.

Trotz seiner multiplen Verletzungen konnte sich der Mann noch selbst aus dem Gefahrenbereich retten. Kurze Zeit später fand der 15-jährige Sohn seinen Vater am Boden liegend auf und verständigte sofort den Rettungsdienst.

Der schwer verletzte Landwirt musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Stier hatte sich beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits wieder beruhigt und konnte daher mit den Kühen im Stall verbleiben; über seine weitere Zukunft wird die Familie des Landwirts entscheiden.

PM/MF