Wiederwahl mit 99 Prozent: Matthias Beer bleibt Landesschatzmeister der Jungen Union

Vertrauensvotum für Matthias Beer aus Beratzhausen bei der Landesversammlung der Jungen Union Bayern in Erlangen:  Mit 99 Prozent bei der Wahl zum Landesschatzmeister statteten ihn die Delegierten mit dem besten Ergebnis der gesamten Landesvorstandschaft aus. 

  • Beer ist seit 2011 Mitglied im Landesvorstand der mit rund 26.000 Mitgliedern der Jungen Union
  • Seit drei Jahren hat er auch die Chefredaktion des auflagenstärksten, politischen Jugendmagazins Deutschlands inne
  • Die neue Amtszeit im Bayernvorstand dauert bis 2019
  • „Für Matthias Beer ist es die letzte JU-Amtszeit, da die Mitgliedschaft der JU automatisch im Alter 35 Jahren endet

„Das Votum erfüllt mich mit Stolz und Demut! Es ist eine großartige Bestätigung der bisherigen Arbeit, aber auch ein enormer Ansporn für die großen Aufgaben in der JU und CSU in Bayern und in meiner Heimat.“ Matthias Beer, Landesschatzmeister der JU

Die Landesversammlung der JU Bayern findet einmal jährlich statt. Ihr gehören rund 400 Teilnehmer an. Bei der Tagung 2017 in Erlangen waren unter anderem die Staatsminister Joachim Herrmann, Markus Söder und der stellvertretende Parteivorsitzende Manfred Weber anwesend.

Für Unruhe sorgte die kurzfristige Absage des Parteivorsitzenden Horst Seehofer. Die Delegierten der Jungen Union quittierten die ausgebliebene Aussprachemöglichkeit der Basis mit einer mehrheitlichen Forderung nach einem personellen Neuanfang an der Spitze der bayerischen Staatsregierung.

 

pm/LS