Wie schütze ich mein Fahrrad richtig? Die Polizei gibt Tipps!

Radfahren liegt wieder im Trend, immer mehr Menschen in Ostbayern fahren mit dem Rad. Mehr Fahrräder ziehen aber leider auch zunehmend Diebe an. Auch Fahrradvandalismus ist ein nicht zu unterschätzendes Problem, das den Spaß am Radfahren abrupt und nachhaltig verderben kann. Deshalb hat die Polizei ein paar Tipps gesammelt, die Ihnen helfen, sich vor dem Verlust des Fahrrades zu schützen. Denn: die wichtigsen Maßnahmen können von Ihnen selbst getroffen werden.

 

Überlegungen beim Fahrradkauf:
•    Welches Fahrrad ist für Sie als Alltagsfahrrad geeignet?
•    Wäre ein günstigeres bzw. unauffälligeres Modell geeignet?
•    Haben Sie die Möglichkeit ein teures Fahrrad sicher abzustellen?

 

Maßnahmen, die beim Abstellen des Fahrrades selbst getroffen werden
•    gut durchdachte Auswahl des Abstellortes – hell und gut einsehbar
•    richtige Schlosswahl – qualitativ hochwertige Schlösser verwenden
•    richtiges Abschließen – Fahrrad an festen Gegenstand ansperren
•    immer Rahmen und Vorder- oder Hinterrad gemeinsam ansperren
•    Schloss nicht auf dem Boden aufliegen lassen
•    Komponentenschutz – teure Komponenten des Fahrrads sichern
•    teure und moderne Fahrräder nicht immer am selben Platz abstellen

 

Maßnahmen, die Ihnen im Falle eines Diebstahls helfen
•    Fahrradpass oder FAHRRADPASS-App Ihrer Polizei
•    Registrierung Ihres Fahrrades
•    Fahrraddiebstahlversicherung
•    Anzeige des Diebstahls

 

Der polizeiliche Fahrradpass hilft, gestohlene Räder zweifelsfrei zu identfizieren, den Täter zu überführen und den rechtmäßigen Eigentümer ausfindig zu machen. Im Pass sind neben Rahmennummer und Codierung auch Name und Anschrift des Radbesitzers notiert. Darüber hinaus gehört ein Foto des Fahrrads dazu.
Diesen Fahrradpass gibt es auch als kostenlose App für iPhones sowie Android-Smartphones.
Das Bayerische Landeskriminalamt hat im Internet unter dem Stichwort „Diebstahl von Zweirädern“ eine Extra-Seite zur
FAHRRADPASS-App der Polizei erstellt. Diese Seite informiert ausführlich über die App und verlinkt sowohl in den App Store als auch in den Google Play Store, wo die FAHRRADPASS-App zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.
Alle Daten zur Identifizierung eines gestohlenen Fahrrads und für die Suche nach dem Eigentümer können problemlos gespeichert werden. Dazu gehören beispielsweise die Rahmen- und die Codiernummer.
Angaben zu Radtyp, Hersteller und Modell, eine genaue Beschreibung des Rades sowie Fotos. Alle Daten können ausgedruckt werden, per E-Mail im Textformat oder als PDF-Anhang verschickt werden, zum Beispiel um sie im Diebstahlsfalle sofort an die Polizei weiterleiten zu können.

 

pm/LS