Wettertrend: Ende Mai schon über 30 Grad?

Das Wetter gleicht in diesem Mai einer Achterbahnfahrt mit extremen Höhen und Tiefen. Zunächst gab es Anfang Mai noch recht viel Polarluft, dann wurde es verbreitet über 25 Grad warm, stellenweise wurden sogar Werte knapp unter 30 Grad beobachtet, nun stürzen die Höchstwerte am kommenden Wochenende teilweise auf 10 Grad ab, und zum guten Schluss berechnen die Wettermodell im Trend für die letzten Maitage seit geraumer Zeit eine kleine Hitzewelle die Spitzenwerte um oder sogar schon über 30 Grad bringen könnte.

„Der Mai scheint in diesem Jahr der neue April zu sein. Das auf und ab ist kaum noch zu toppen. Am Sonntagmorgen kann es im Süden sogar Schneeflocken bis auf 400 m herab geben. Noch vor wenigen Tagen konnte man dort bei Sommerwetter bereits baden gehen. Zudem droht Pfingstsonntag und Pfingstmontag am frühen Morgen stellenweise Bodenfrost, mit etwas Pech in einigen Regionen sogar Luftfrost“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

  • Donnerstag: 16 bis 26 Grad, im Süden bedeckt und immer wieder Regen oder Gewitter, sonst recht freundlich
  • Freitag: 17 bis 25 Grad, am Alpenrand Dauerregen, sonst mal Sonne, mal Wolken und einzelne Schauer oder Gewitter
  • Samstag: 10 bis 16 Grad, im Süden an den Alpen starker Regen, sonst immer mehr Wolken und Schauer
  • Pfingstsonntag: 7 bis 15 Grad, Aprilwetter mit Sonne, Wolken und Schauern
  • Pfingstmontag: 8 bis 15 Grad, weitere Schauer, dazwischen auch mal Sonnenschein
  • Dienstag: 10 bis 18 Grad, Sonne, Wolken und Schauer
  • Mittwoch: 15 bis 22 Grad, erst schön, dann aus Westen Wolken und neuer Regen
  • Donnerstag: 12 bis 21 Grad, viele Wolken und immer wieder Schauer, im Süden auch längere Zeit Regen
  • Freitag: 11 bis 19 Grad, bedeckt und überall Regen
  • Samstag: 13 bis 21 Grad, Wolken und noch einzelne Schauer
  • Sonntag: 17 bis 25 Grad, trocken und schön

 

Pressemitteilung wetter.net/MF