Wetter: Nass, mild und Sturmgefahr!

Jetzt kommt so richtig Bewegung in die Wetterküche. In den kommenden Tagen zieht ein atlantischer Tiefausläufer nach dem nächsten über Deutschland und weite Teile Mitteleuropas hinweg. Das bedeutet bei uns: Sturmgefahr! Jeden Tag kann es nun windig bis stürmisch werden und besonders am Sonntag könnte uns ein größeres Sturmfeld treffen. Dann wären selbst im Flachland sehr verbreitet Windgeschwindigkeiten zwischen 80 und knapp 100 km/h möglich.

„Die nächsten Tage werden recht ruppig werden. Das ruhige Herbstwetter ist nun erstmal vorbei. Bisher war der November leicht kälter als im langjährigen Mittel, doch das wird sich bald ändern, denn mit dem Wind kommen auch Regen und milde Luft herangezogen. Im Westen können heute schon knapp 15 Grad erreicht werden. Der Frühwinter ist erst mal vorbei“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Bild: Das Tiefdruckgebiet wird sich am Donnerstag über Deutschland ausbreiten.

 

 

So werden die kommenden Tage:

  • Donnerstag: 8 bis 13 Grad, bedeckt, windig, teils stürmisch, Zeitweise Regen
  • Freitag: 8 bis 15 Grad, wechselhaft und windig
  • Samstag: 6 bis 10 Grad, weiter unbeständig
  • Sonntag: 7 bis 13 Grad, stürmisch, viele Wolken, immer wieder Regen
  • Montag: 8 bis 15 Grad, mal Sonne, mal Wolken, immer wieder Regen oder Regenschauer
  • Dienstag: 9 bis 15 Grad, viele Wolken, etwas Regen
  • Mittwoch: 8 bis 14 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Schauern

 

Pressemitteilung wetter.net/MF