Wetter: Der Altweibersommer kommt!

Der Wiesn-Auftakt ging gründlich daneben. So viel Regen ist bisher nur selten am ersten Tag des Oktoberfestes in München gefallen. Samstag auf Sonntag fielen über 60 Liter Regen pro Quadratmeter, im Südosten Bayerns und im Erzgebirge waren es sogar wie erwartet über 100 Liter pro Quadratmeter gewesen. Die Folge war lokal Hochwasser.

„Es gibt Hoffnung, denn Besserung ist in Sicht. Es wird in den nächsten Tagen überall freundlicher. Regen fällt dann kaum noch. Stellenweise kann es mal einen kurzen Schauer geben. Für die von der Trockenheit gebeutelten Regionen im Nordosten und im Westen sind das keine guten Nachrichten. Am Wochenende stellt sich sogar richtig spätsommerliches Wetter ein- der Altweibersommer kommt“ verspricht Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Erst kommt Hoch Matthias, dann folgt das Hoch Nikolaus. Beide bringen ruhiges Spätsommerwetter. Nachts wird es dann aber auch empfindlich kalt. Da kann es auch mal lokal deutlich unter 10 Grad gehen.

 

Bild: Hoch Matthias über Skandinavien sorgt derzeit für immer besseres Wetter, auf dem Atlantik liegt bereits das nächste Hoch Nikolaus bereit, www.wetter.net

 

 

So geht es in den nächsten Tagen weiter:

  • Dienstag: 16 bis 22 Grad, an den Alpen noch etwas Regen, sonst freundlich, neben Wolken immer wieder Sonne
  • Mittwoch: 17 bis 23 Grad, freundlich, oftmals kann die Sonne scheinen, nur im Nordosten kurze Schauer
  • Donnerstag: 17 bis 23 Grad, freundlich und trocken
  • Freitag: 18 bis 24 Grad, spätsommerlich warm und freundlich
  • Samstag: 19 bis 25 Grad, oftmals sonnig und trocken
  • Sonntag: 20 bis 26 Grad, schönes Spätsommerwetter
  • Montag: 16 bis 25 Grad, erst Sonne, dann einzelne Schauer
  • Dienstag: 15 bis 21 Grad, Sonne, Wolken und Schauer im Wechsel

MF/Pressemitteilung wetter.net