© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Wetter: Auf Gewitter folgt Sonne in Bayern

Vor einem sonnigen April-Wochenende kracht es im Freistaat: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Freitag vor Gewitter, Starkregen und Hagel. In Franken könnten den Experten zufolge innerhalb von sechs Stunden bis zu 35 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Zum Regen kommt Hagel – der bleibt aber laut DWD kleinkörnig. In ganz Bayern müssen die Menschen ab dem Mittag zudem mit stürmischen Böen von bis zu 85 Kilometern pro Stunde rechnen. 

Das Wochenende wird warm: Auf 20 Grad klettern am Samstag die Temperaturen in Würzburg und München. Der Sonntag wird noch etwas sommerlicher. Dann kann das Thermometer in Regensburg 24 Grad und in Nürnberg 22 Grad zeigen. T-Shirt und Sonnenbrille sind an beiden Tagen eher gefragt als Regenschirm und Mantel: Trotz einiger Quellwolken bleibt es überwiegend trocken. Für den Süden Bayerns warnte der Wetterdienst zunächst vor hoher Waldbrandgefahr. Durch die Niederschläge gehe diese aber am Wochenende auf Stufe drei von fünf zurück.

Ab Montag wechseln sich den Meteorologen zufolge Regen und Sonne ab. Die Temperaturen bleiben mit bis zu 24 Grad weiterhin sommerlich warm.

dpa/MF