Wettbewerb im Landkreis Kelheim: Rundwege suchen Logos!

Im Landkreis Kelheim werden neue Logos für Rundwege durch die Natur gesucht. Der Tourismusverband Kelheim sucht im Rahmen des Projekts [r]auszeit nach jungen Talenten, die für sechs der 16 thematischen Rundwege je ein neues Logo entwerfen.

Ausgewählt werden die Gewinner dann von einer Jury, der jeweils erste Platz gewinnt einen Gutschein über 250 Euro für eines von mehreren Fahrrad-Geschäften.

Für die folgenden Rundwege werden neue Logos gesucht:

  • Himmel- und Höllen-Tour
  • Weltenburg-Tour
  • Wasser- und Schwefel-Tour
  • Drei-Flüsse-Tour
  • Bayerische-Barock-Tour
  • Hopfengarten-Tour

 

Wie kann ich teilnehmen?

  • Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahre.
  • Jeder Teilnehmer kann pro Tour einen Vorschlag einreichen.
  • Einsendeschluss ist der 23. Oktober.

 

Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.tourismus-landkreis-kelheim.de/Logo.

Dort gibt es auch ein PDF-Dokument zum Herunterladen, mit dem Kinder und Jugendliche am Wettbewerb teilnehmen können.

 

Hintergrund: [r]auszeit

[r]auszeit ist ein LEADER-gefördertes Projekt des Tourismusverbands im Landkreis Kelheim e.V. Ziel des Projekts ist eine Qualitätsverbesserung im Bereich des Rad- und Wandertourismus. Die Laufzeit beträgt drei Jahre, von 2016 bis 2018. Neben der Förderung durch LEADER beteiligen sich auch die 24 Gemeinden des Landkreises finanziell an [r]auszeit.

Radfahren und Wandern gehört zu den beliebtesten Aktivitäten von Gästen im Landkreis Kelheim und prägt den touristischen Charakter der Region. Mit [r]auszeit wurde eine Möglichkeit geschaffen, diesen wichtigen Bereich mit der erforderlichen Intensivität zu bearbeiten.

Eine hohe Qualität der Rad- und Wanderwege sowie eine Anpassung des touristischen Konzepts an moderne Anforderungen sind notwendige Schritte, um im Wettbewerb mit anderen Destinationen voranzukommen. Durch eine Überarbeitung des Wegekonzepts, der Beschilderung und des Marketings wird die

Rolle des Rad- und Wandertourismus im touristischen Profil gestärkt und die Region als Reiseziel für Aktiv-Urlauber interessanter. 

Neben der digitalen Erfassung und Vernetzung der Rad- und Wanderwege beinhaltet das Projekt eine Neubeschilderung der Radwege im gesamten Landkreis nach bundesweit einheitlichem Standard. Das zukünftige Radwegenetz besteht aus Fernradwegen, wie z.B. dem Donau- oder Altmühltal-Radweg, aus 16 thematischen Rundtouren und sonstigen Verbindungen und Spangen. Die 16 thematischen Rundtouren ersetzen die veralteten, lediglich nummerierten Rundwege. Dadurch werden die Touren für Urlauber attraktiver und auch für Einwohner ergibt sich ein Mehrwert. Diese Rundtouren bestehen zum Teil schon, andere wurden neu konzipiert; insgesamt entsteht ein beschildertes Radwegenetz von über 1000km. 

Pressemitteilung/MF