Wettberg hört auf

Fußball-Trainer Karsten Wettberg hört im Sommer beim ATSV Kelheim auf. Der 73-Jährige nennt in einem Interview mit der Mittelbayerischen Zeitung als Grund ein interessantes Angebot im Jugend-Scouting-Bereich. Auch die Bayernliga könnte ihn nochmal locken. Wettberg trainierte seit Mitte der 1970er Jahre mehr als 15 Teams, darunter den Jahn Regensburg. 1991 stieg er mit den 60ern in die 2. Bundesliga auf. Das brachte ihm den Spitznamen „König von Giesing“ ein. Trainerlegende Wettberg gewann mit seinen Teams im Amateurfußball mehr als 50 Titel.

 

CB