Datenschutzhinweise

Hinweisblatt zum Umgang mit personenbezogenen Daten im Geschäftsverhältnis gemäß Art. 13 DSGVO

Stand 11/2018

Ihre Daten werden im Rahmen von Geschäftsprozessen zur Abwicklung von Verträgen, bzw. Vorverträgen erhoben und verarbeitet.

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten:
TVA Ostbayern Fernsehprogrammgesellschaft mbH & Co. Studiobetriebs-KG
Hermann-Köhl-Straße 3
93049 Regensburg

Datenschutzbeauftragter:
Ernst Buchner
Buchner Systemtec
Innere Passauer Str. 2
94315 Straubing
datenschutz@buchner-systemtec.de

Zu den erforderlichen Daten gehören insbesondere Ihre Stammdaten wie Anrede, Vorname, Nachname, ggf. auch von weiteren Ansprechpartnern im Unternehmen, sowie ihre Kontaktdaten wie eine gültige E-Mail-Adresse vollständige Anschrift, ggf. abweichende, postalische Angaben, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk) und weitere Informationen wie Steuernummern, Umsatzsteueridentnummer, Bankdaten und Umsatzdaten sowie Informationen, die für die Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um Sie als unseren Vertragspartner identifizieren zu können; um Sie angemessen beraten und erteilte Aufträge erfüllen zu können; zur Korrespondenz mit Ihnen; zur Rechnungsstellung; zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung und die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich. Wir verarbeiten die Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten haben sowie Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen (z.B. Handelsregister) erfasst haben.

Die für die Geschäftsbeziehung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Weitergabe von Daten an Dritte
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Eine Übermittlung an ein Land außerhalb der EU findet nicht statt.
Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und lit. f DSGVO für die Erfüllung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere folgende Weitergaben:
Im Rahmen der Finanzbuchhaltung an unseren Steuerberater, an unsere Rechtsanwälte um ggf. Forderungen einzuziehen und Ansprüche gerichtlich durchzusetzen, an Speditionen und Logistikdienstleister zur Erfüllung der bestehenden Lieferverpflichtungen, an Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleitungen für die Abrechnung und Abwicklung von Zahlungen, öffentliche Stellen in begründeten Fällen, z. B. die Finanzbehörden, IT-Dienstleister zur Aufrechterhaltung unserer IT-Infrastruktur und Datensicherung.
Bei Bestellung auf Rechnung führen wir eine Beurteilung des Kreditrisikos mittels Wirtschaftsauskunftei.

Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten weiterer externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

Rechte des Betroffenen

a. Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht auf Auskunft und das Recht, eine elektronische Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

b. Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese Daten unrichtig sind. Dieses Recht beinhaltet das Recht auf Vervollständigung  Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese unvollständig sind.

c. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)
Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere sofern diese Daten nicht länger für die Erfüllung des Zwecks, für den die Daten erhoben wurden, erforderlich sind. Dieses Recht besteht auch, sofern die zugrundeliegende Rechtsgrundlage von Anfang an unwirksam war oder die Wirksamkeit später entfallen ist.

d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn die Richtigkeit dieser Daten von Ihnen bestritten wird, – Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen, – der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die zugrundeliegenden Zwecke nicht mehr benötigt, Sie diese Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen, – Sie der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gern. Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprochen haben und nicht feststeht bzw. noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

e. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, sofern Sie uns diese zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sofern diese Daten auf einer Einwilligung oder zur Vertragsabwicklung verarbeitet werden, haben Sie zudem das Recht, dass wir diese Daten an einen Dritten übermitteln, sofern dies technisch möglich ist

f. Recht auf Widerspruch
Sie haben ein Recht auf Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Dieses Recht besteht, sofern die Datenverarbeitung aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen) erfolgt.

g. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzulegen:
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon.: 0981-53 1300
Fax: 0981-53 98 1300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de