Wenzenbacher Finanzskandal: Keine Klage wegen Weiher

In Wenzenbach wird es wohl keine Klage gegen den ehemaligen Bürgermeister Josef Schmid wegen des im Ort angelegten Weihers geben. Der ehemalige Bürgermeister hatte den Dorfweiher für über 200.000 Euro anlegen lassen. Ursprünglich hätte die Vergabe aber nur 142.000 Euro für das Projekt vorgesehen. Schmid hatte den Wenzenbacher Gemeinderat nur unzureichend über die Mehrkosten informiert. Der neue Bürgermeister, Sebastian Koch will deshalb aber selbst keine Leistungsklage anstreben, das bestätigte er gegenüber TVA. Im Fall der angeblichen Veruntreuung von Geldern in Wenzenbach ermittelt nach wie vor die Staatsanwaltschaft.

 

MF