Wenzenbacher Finanzskandal: Ermittlungen eingeleitet

Seit vergangenen November beschäftigt ein ausgewachsener Finanzskandal die Gemeinde Wenzenbach im Regensburger Umland. Insgesamt 150.000 Euro sollen aus dem Stadtsäckel abgezweigt worden sein.

Gegen den früheren Wenzenbacher Bürgermeister Josef Schmid und den ehemaligen Geschäftsleiter der Gemeinde hat die Staatsanwaltschaft Regensburg jetzt offiziell ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde heute auf Nachfrage von TVA. Gegen den ehemaligen Bürgermeister wird wegen Untreue ermittelt, sein Verwaltungschef soll sich der Beihilfe dazu strafbar gemacht haben.

Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft steht noch in der Anfangsphase. Eine genauere Einschätzung der Fälle könne man erst in einigen Wochen geben.

 

SC