Wenzenbach: Wer hat Johanna Bauer gesehen?

Eine Familie aus Wenzenbach hat mit TVA Kontakt aufgenommen, weil seit gestern (27.8.) jede Spur von Johanna Bauer aus Wenzenbach zu fehlen scheint. Mittlerweile hat auch die Polizeiinpektion Regenstauf eine Vermisstenmeldung herausgegeben.

Update:

Ein Augenzeuge hat Johanna Bauer wohl gestern (Donnerstag, 29.09.) gegen 16 Uhr im Bereich vom REZ im Regensburger Westen gesehen. Gegen 14 Uhr soll die 84-Jährige auch im Bereich der Prüfeninger Straße 4 gesehen worden sein.

Nachtrag der Polizei vom 30. August:

Zwischenzeitlich wurden umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei durchgeführt. Diese basierten unter anderem auch auf den etwa 15 eingegangenen Hinweisen aus der Bevölkerung. Zum Einsatz kamen Personensuchhunde, geschlossene Einheiten der Bayerischen Bereitschaftspolizei und auch ein Polizeihubschrauber.

Die Suchmaßnahmen, die ihren Schwerpunkt im Regensburger Westen hatten, verliefen bislang ohne Erfolg, weshalb die Polizei weiterhin auf die Mithilfe der Bevölkerung setzt.

 

Update vom 29.08. 12:15 Uhr:

Mit mehreren Suchtrupps ist die Polizei derzeit im Stadtgebiet Regensburg unterwegs. Ein Trupp ist bei der Clemont-Ferrand-Allee unterwegs. Dort hat sich ein Zeugenhinweis heute als richtig ergeben. Deshalb wird doch nochmals verstärkt gesucht.

Auch gestern sind bereits Hinweise eingegangen. Zwei haben sich als richtig erwiesen. Johanna Bauers Spur konnte gestern noch bis zum Ende vom REZ nachverfolgt werden, dann hat sich diese aber verloren.

Inzwischen ist es denkbar, dass Johanna Bauer auch dehydriert und deshalb stark verwirrt sein könnte.

Die Polizei hat heute großflächig nach der Vermissten gesucht. Im Fokus stand vor allem Wenzenbach, die Routen der Buslinien 34 und 35, sowie der Regensburger Westen mit der Clemont-Ferrand-Allee und dem REZ. Die Einsatzkräfte haben hier vor allem kleinere Grünanlagen, Kellerabgänge und weitere schlecht einsehbare Orte untersucht.

Am Abend sind die Einsätze ohne Erfolg abgebrochen worden.

 

28.08.2019:

Die Vermisste war in der Regensburger Dechbettener Straße unterwegs. Laut Familie hat die 84-Jährige möglicherweise versucht, in Richtung Bahnhof zu gehen, um von dort aus nach Wenzenbach zu gelangen.

 

Die Mitteilung der Polizeiinspektion Regenstauf:

Seit Dienstagnachmittag, 27.08.2019 ist der Aufenthalt der 84-jährigen Johanna Bauer unbekannt. Frau Bauer hielt sich am Dienstag bei Angehörigen in der Dechbettener Straße in Regensburg auf und hat die Wohnung in unbekannte Richtung verlassen. Nun fehlt von der Gesuchten jede Spur. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Johanna Bauer wohnt in Wenzenbach und war am Dienstag zu Besuch bei Angehörigen im Regensburger Stadtwesten. In der Zeit zwischen 09.00 Uhr vormittags und 15.00 Uhr verließ sie die Wohnung in unbekannte Richtung. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei, bei denen auch ein Personensuchhund eingesetzt wurde, verliefen bislang ohne Erfolg. Denkbar ist, dass die Gesuchte in Regensburg die Orientierung verloren hat oder dass sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist. Überprüfungen am Wohnort in Wenzenbach brachten ebenfalls keine Hinweise auf den aktuellen Aufenthaltsort der Frau.

Die rüstige Frau wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 155 Zentimeter groß,
  • kräftige Figur,
  • weiß-grau melierte Haare,
  • bekleidet ist die gesuchte mutmaßlich mit beigen Schnürschuhen,
  • einer grauen Hose und einer helle Steppjacke
  • Sie ist Brillenträgerin und hat einen braunen Gehstock bei sich

Personen, die Hinweis zum Aufenthalt von Johanna Bauer machen können, werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Regenstauf unter der Tel.-Nr. 09402/9311-0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Das Foto in großer Ansicht:

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

MF