Wenzenbach: Hund bringt Fahrradfahrerin zu Sturz – Hundebesitzer „flüchten“

Bereits am Mittwoch, 25.07.2018, gegen 21.15 Uhr, ereignete sich in Wenzenbach auf dem Fahrradweg parallel zur Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Fahrradfahrerin. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 40-Jährige mit ihrem Fahrrad den Radweg in Richtung Regensburg, als plötzlich auf Höhe des Badeweihers ein hellbrauner größerer Hund über die Böschung vom Weiher direkt auf die Fahrradfahrerin zulief.

Hierbei stürzte die Frau, fiel zu Boden und wurde unmittelbar danach von diesem Hund in den rechten Ellbogen gebissen. Die Hundebesitzer, ein älteres Ehepaar, kamen der Fahrradfahrerin sofort zur Hilfe und es wurde an der Unfallstelle vereinbart, dass sich die Fahrradfahrerin jetzt gleich nach Hause begibt um ihre Verletzungen zu versorgen. Der Personalienaustausch sollte am nächsten Tag erfolgen.  Hierzu wollten sich die Hundehalter selbstständig bei der ihnen bekannten Fahrradfahrerin melden. Dies unterließen die Hundehalter, die der gestürzten Frau nicht bekannt sind, und sie kamen somit ihren gesetzlichen Pflichten nicht nach.  Das Fahrrad blieb nahezu unbeschädigt.

Die Hundehalter werden wie folgt beschrieben: beide ca. 65 Jahre alt, der Mann soll etwa 1,95 cm groß sein und graue kurze Haare haben. Beim Hund dürfte es sich um einen hellbraunen, kniehohen Labrador handeln.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der PI Regenstauf unter der Telefonnummer  09402 / 9311-0 in Verbindung zu setzen.

PM/MF