Weltrekorderversuch der Senioren wird abgelehnt

Es ist eine Idee der etwas anderen Art: Seit Monaten üben die Bewohner des Seniorenheims in der Rilkestraße in Regensburg schon für ihr großes Ziel: Die Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde. Wie sie das schaffen wollen? Insgesamt 2 Stunden lang wollen sie einen Luftballon hochhalten ohne dass dieser auf den Boden fällt. Doch derzeit herrscht große Ernüchterung im Seniorenheim.

Zwei Teams mit jeweils sechs Bewohnern weit über 80 sollten insgesamt 2 Stunden lang einen Luftballon hochhalten. Doch vor kurzem meldeten sich die Regelhüter des Guinness-Buch der Rekorde und machten den Senioren einen Strich durch die Rechnung. Die Organisatoren staunten nicht schlecht als sie die Nachricht bekommen haben, dass sowohl die Altersbeschränkung als auch eine Festlegung der Teamgrößen nicht den Regeln entsprechen würden, um einen Weltrekordversuch zu unternehmen. Doch die Senioren wollen sich nicht entmutigen lassen und weiter an ihrem Ziel arbeiten. 

07.03.2013 – CS