Weiteres Vorgehen im Theater Regensburg

Auch das Theater Regensburg ist von den Maßnahmen der Bundesregierung betroffen und wird vom 2. bis 30. November schließen. Entsprechend finden in dieser Zeit keine Vorstellungen statt.

Für die Premieren der „Sand“-Uraufführung (31.10.) und des Chorkonzerts „Von Messe bis Musical“ (1.11.) sowie der weiteren angesetzten Vorstellungen am Wochenende, hebt sich der Vorhang aber noch wie geplant.

Alle Kunden mit Karten für November-Vorstellungen werden von der Theaterkasse informiert und können zwischen Rückerstattung und Gutschein wählen. Nachdem am 18.11.2020 eine Zwischenbilanz zum „Lockdown Light“ gezogen werden soll, hofft das Theater Regensburg, dann auch entsprechend zeitnah über den Dezember- Spielplan informieren zu können.

Der Probenbetrieb hinter den Kulissen wir unter den bewährten Hygienekonzepten weiterlaufen.

pm/LS