© Polizeistation Waldmünchen

Waldmünchen: Zigarettenschmuggler durch Hinweis eines Anwohners festgenommen

Dank eines aufmerksamen Waldmünchner Bürgers konnte die Polizei zwei Zigarettenschmuggler festnehmen. Diese hatten 10 Stangen Zigaretten über die Grenze geschmuggelt. 

Am Dienstagmittag (07.04.2020) teilte ein Waldmünchner Bürger der Polizei mit, dass er seit ca. 14 Tagen zwei Männer beobachte, die fast täglich ihr Fahrzeug in der Ortschaft Höll in unmittelbarer Grenznähe parken und anschließend zu Fuß über die „grüne Grenze“ nach Tschechien gehen. Etwa 30 Minuten später kehren sie mit Rucksäcken oder  Taschen zurück.

Beamte der Polizeistation Waldmünchen beobachteten daraufhin die beschriebene Örtlichkeit und entdeckten schließlich die beiden Männer, als sie durch den Wald von tschechischer Seite zu ihrem Fahrzeug liefen. Die zwei in Deutschland wohnhaften Tschechen versuchten mit ihrem Fahrzeug in Richtung Inland zu flüchten. Hierbei missachtete der 26-jährige Fahrer massiv die Geschwindigkeitsbeschränkungen, indem er bei erlaubten 80 km/h mindestens doppelt so schnell fuhr.

Mit Unterstützung einer weiteren Streife konnte das Auto am Ortseingang von Waldmünchen angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Im Fahrzeug wurden, zum Teil versteckt, insgesamt 10 Stangen Zigaretten unterschiedlicher Marken aufgefunden.

Außerdem stellten die Polizeibeamten einen handschriftlichen Zigarettenbestellschein und tschechische Kaufbelege sicher. Aufgrund der Gesamtumstände war von gewerbsmäßigem Zigarettenschmuggel auszugehen, weshalb die Beschuldigten der Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV) des Zolls in Furth im Wald zur weiteren Sachbearbeitung übergeben wurden.

Beide Personen wurden durch die Polizeistation Waldmünchen zudem u.a. wegen Verstößen gegen die geltende Ausgangsbeschränkung angezeigt. Die Tschechische Polizei wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Die Polizei bittet, verdächtige Wahrnehmungen umgehend per Notruf 110 mitzuteilen. Insbesondere durch den Hinweis aufmerksamen Anwohners konnte dieses und weiteres Fehlverhalten unterbunden werden.

© Polizeistation Waldmünchen

 

Polizeimeldung PP Oberpfalz