© vifogra / Hanke

Waldmünchen: Vater wird von Auto erfasst und stirbt – Mutter schwer verletzt

Bei einem tragischen Verkehrsunfall in Waldmünchen am Sonntagabend, 01.11.20, kam ein 31-jähriger Vater ums Leben. Seine Lebensgefährtin wurde schwer verletzt. Das zwei Monate alte Kind im Kinderwagen blieb wie durch ein Wunder unverletzt. An der Unfallstelle dann der Schock für die Einsatzkräfte: Der 31-Jährige ist der Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Ulrichsgrün gewesen. 

Der Einsatzleiter hat sofort die Notfallseelsorge alarmiert. Die junge Familie war gegen 17 Uhr am Fahrbahnrand unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen hat ein Autofahrer die Eltern wohl wegen der schlechten Sicht durch Nebel und Regen erfasst. Der 31-jährige Vater kämpfte an der Unfallstelle um sein Leben, starb aber noch an der Unfallstelle. Die 29-jährige Mutter wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Das 2 Monate alte Baby im Kinderwagen wurde nicht verletzt.

Die Polizeimeldung:

Am Sonntag, 01.11.2020, gegen 17.10 Uhr, erfasste ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Cham mit seinem PKW VW in Waldmünchen, Ortsteil Ulrichsgrün, eine Personengruppe, die am rechten Fahrbahnrand ging. Ein 31-jähriger Mann aus dem Landkreis Cham wurde dabei schwerstverletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Seine 29-jährige Lebensgefährtin wurde schwerstverletzt mittels Hubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr 2 Monate altes Kind, das sich im Kinderwagen befand, blieb glücklicherweise unverletzt.

Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Regensburg die Zuziehung eines Sachverständigen an.

Nach erster Einschätzung hat der PKW-Fahrer die Familie bei widriger Sicht aufgrund Nebel und Regen übersehen.