Waldmünchen: Katze mit Schrotgewehr angeschossen

Die Polizeistation Waldmünchen berichtet von einer Katze die offenbar von einem bislang unbekannten Täter mit einem Schrotgewehr angeschossen wurde. Wie die Polizei berichtet, hat sich die Tat wohl im Laufe des Montags (18.12) abgespielt. Wo genau das Tier aber durch die Schrotkugeln verletzt wurde, kann nicht genau gesagt werden. Die Polizei vermutet aber, dass der Tatort nordöstlich von Waldmünchen liegen könnte.

Der Polizeibericht:

Im Laufe des Montag, 18.12.2017 wurde eine Katze durch einen bislang unbekannten Täter offensichtlich mit einem Schrotgewehr angeschossen. Der Besitzer stellte am Abend fest, dass die Katze nicht mehr richtig laufen konnte und wurde deshalb bei einem Tierarzt vorstellig. Dabei wurde die derartige Verletzung festgestellt.

Die Katze selbst hat den Tag über Bewegungsfreiheit, weshalb der genaue Tatort nicht festgelegt werden kann. Es ist aber zu vermuten, dass es im Bereich Nordost von Waldmünchen passiert sein dürfte.

PM/MF