© Regierung der Oberpfalz

Waldbrandluftbeobachtung vom 02.07. bis 04.07. in der Oberpfalz

Wegen der derzeitigen Wetterlage und der damit bestehenden großen Waldbrandgefahr wird im Einvernehmen mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg, Außenstelle Pielenhofen, am 02. Juli 2019 die Waldbrandluftbeobachtung besonders gefährdeter Gebiete in der Oberpfalz wie folgt angeordnet: Vom 02.07. bis 04.07.2019 Oberpfalz Mitte und Oberpfalz Nord.

Stützpunkt Schmidgaden
Flugzeiten: täglich jeweils ca. 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Flugroute Oberpfalz-Mitte:
Flugplatz Schmidgaden – Wolfsbach – Hausen – Illschwang – Kleinfalz – Irlbach – Weiherhammer – Oberviechtach – Rötz – Bruck i.d.OPf. – Klardorf – Neukirchen – Flugplatz Schmidgaden

Stützpunkt Weiden-Latsch
Flugzeiten: täglich jeweils ca. 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Flugroute Oberpfalz-Nord:
Start: Flugplatz Weiden-Latsch – Moosbach – Plößberg – Rosall – Wernersreuth – Kemnath – Pressath – Flugplatz Weiden – Latsch

Die Bevölkerung wird dringend gebeten, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

Sollten Sie Fragen hierzu haben wenden Sie sich bitte an:
Flugbereitschaftsleiter für die Oberpfalz:
Herr Naber, Handy-Nr.: 01605247528
Regierung der Oberpfalz:
Herr Nunhofer, Tel.: 0941/5680-1215
Presseanfragen: presse@reg-opf.bayern.de, Tel.: 0941/5680-1152

Genauere Informationen über die verschiedenen Stufen der Waldbrandgefahr finden Sie beim:

Deutschen Wetterdienst

Die Wetterstationen der Oberpfalz:

  • Tirschenreuth-Lodermühl
  • Weiden
  • Amberg-Unterammersricht
  • Oberviechtach
  • Kümmersbruck
  • Waldmünchen
  • Schwandorf-Ettmannsdorf
  • Freystadt-Oberndorf
  • Parsberg-Eglwang
  • Regensburg

Pressemitteilung Regierung der Oberpfalz