Waldbrand bei Kelheim

Gleich mehrere Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Kelheim kämpften heute Nachmittag gegen einen Brand in einem Waldstück bei Stausacker. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hat eine Fläche von 100 x 30 m gebrannt. Es soll lediglich Laub Feuer gefangen haben, Bäume sind nach derzeitigem Kenntnisstand nicht betroffen. Personen kamen auch nicht zu Schaden. Ursache könnte womöglich eine weggeworfene Zigarettenkippe sein.

Gegen kurz vor 17.00 hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich nach Aussage der Einsatzkräfte als schwierig, da der Brand in sehr unwegsamen Gelände im sogenannten „Herrenholz“ Nähe Donaudurchbruch ausgebrochen war und ein Wassertransport dadurch sehr erschwert gewesen ist.

Anfangs war deshalb sogar angedacht einen Hubschrauber zur Brandbekämpfung mit Außenlastbehältern einzusetzen. Dieser wurde aber nicht benötigt.