© PIF Waidhaus

Waidhaus: Diebische Leckermäuler auf A6 unterwegs

Einen Fund der etwas anderen Art haben Beamten der PI Fahndung Waidhaus am Dienstag (24.01) gemacht. Auf der A6 war ein Kleintransporter mit einem ganzen Berg voller Süßigkeiten beladen. Es besteht der Verdacht, dass diese von den beiden Insassen des Fahrzeugs, oder möglichen Komplizen geklaut wurden.

Der kleine Transporter war mit Müllsäcken beladen in denen sage und schreibe:

  • 892 Schachteln mit Pralinen
  • 286 Tüten Pistazien
  • sowie 2376 Tafeln Schokolade

im Wert von mehr als 8.000 Euro gelagert waren.

 

© PIF Waidhaus

Die Polizei berichtet:

Bis zum Dach war der Laderaum eines Kleintransporters Renault Kangoo mit prall gefüllten Müllsäcken und losen Pralinenschachteln beladen. Eine Streife der PI Fahndung (PIF) Waidhaus stellte das Fahrzeug mit rumänischer Zulassung am Dienstag, 24.01.2017, um 08.30 Uhr, auf der Autobahn A 6 in Fahrtrichtung Grenze fest. Die Insassen, zwei rumänische Staatsangehörige im Alter von 26 und 50 Jahren, wurden gebeten, zwecks näherer Kontrolle zur Dienststelle zu folgen. Hier wurden die Säcke geöffnet und es kamen 892 Schachteln mit Pralinen der Marke Ferrero Rocher, 286 Tüten Pistazien sowie 2376 Tafeln Schokolade (Kinderschokolade, Merci und Milka) zum Vorschein.

Grob überschlagen hat die Ladung einen Wert von mehr als 8000 Euro. Der 26-jährige Beifahrer gab an, alles für 2000 Euro erworben zu haben, konnte aber weder nähere Angaben zum Verkäufer, noch zum Ort machen, wo er die Leckereien zum Schnäppchenpreis erstanden hatte. Da auch keinerlei Kaufbelege vorgelegt werden konnten, erfolgte die Sicherstellung der Waren. Ermittlungen wegen Verdachts der Hehlerei und die Suche nach einem möglichen Tatort wurden eingeleitet.

PM/MF