Wackersdorf: Regensburger wird nach Bagatell-Unfall bedroht

Am Sonntag gegen 16.30 Uhr ereignete sich am Murner See bei Wackersdorf in einem Parkplatz ein Bagatellunfall. Dies war aber scheinbar für einen 25-jährigen Nittenauer Anlaß genug, sich – milde ausgedrückt – völlig daneben zu benehmen.

Möglicherweise um seiner Verlobten, welche den Unfall verursacht  hatte, zu imponieren, beleidigte und bedrohte er den Mitfahrer der Geschädigten des Verkehrsunfalls auf üble Weise. Der aus dem Nahen Osten stammende junge Mann kündigte sogar an, seinem vermeintlichen Kontrahenten, einem 51-jährigen Regensburger, einen Auftragsmörder zu schicken.

Unbeteiligten Zeugen zu Folge gab der Regensburger keinen Grund für das Verhalten des Nittenauers. Den erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung. Außerdem wird die Führerscheinstelle unterrichtet, da der Aggressor, selbst Fahrerlaubnisinhaber, offenbar charakterlich nicht geeignet ist, bei Ereignissen im Straßenverkehr angemessen zu reagieren.

PM