Wackersdorf: Menschliche Überreste gefunden – bisher kein Hinweis auf Gewalttat

Am Nachmittag des Dienstag, 20.06.2017, hat ein Passant im Uferbereich des Brücklsees in Wackersdorf menschliche Überreste entdeckt. Bislang ist die Identität der Person völlig unklar. Bislang sind keine Hinweise für eine Gewalttat erkennbar.

+++ Update 22.06. +++

Am Donnerstag, 22.06.2017 erfolgte die rechtsmedizinische Untersuchung der aufgefundenen Leichteile am rechtsmedizinischen Institut in Erlangen. Hierbei konnte das Geschlecht als männlich geklärt werden. Zudem zeigte die Untersuchung, dass die bisherigen Erkenntnisse durchaus mit einer Liegezeit des Leichnams von über zehn Jahren im See vereinbar sind. Hinweise, die eine Gewalttat vermuten lassen könnten, ergaben sich nicht.
Weitere Hinweise zur Identität des Leichnams ergaben sich bisher nicht. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg konzentriert sich nun auf den Abgleich mit bekannten, auch länger zurück liegenden Vermisstenfällen.
Diese Ermittlungsschritte werden in den kommenden Tagen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg und den Erlanger Rechtsmedizinern durchgeführt.

Was vorher geschah:

Ein Passant verständigte am frühen Dienstagnachmittag, gegen 13:30 Uhr die Polizei darüber, dass im Brücklsee im Gemeindegebiet Wackersdorf ein stark verwester und unvollständiger Körper einer Person liegt. Die Kriminalpolizei Amberg hat noch in den Nachmittagsstunden die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Aufgrund des Zustandes der menschlichen Überreste, kann derzeit nicht gesagt werden, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Die genaue Liegezeit kann im Moment ebenfalls noch nicht bestimmt werden, es ist aber von einer langen Zeitspanne auszugehen.

Bei einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Kriminalpolizei ergaben sich keine Hinweise, die auf eine Gewalttat hindeuten.

Die geborgenen menschlichen Überreste werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg am rechtsmedizinischen Institut in Erlangen untersucht um das Geschlecht festzustellen und um weitere Informationen zur Identität der Person zu erhalten. Zudem werden Untersuchungen hinsichtlich der Todesursache durchgeführt.

In den folgenden Ermittlungen der Kriminalpolizei Amberg werden auch vorliegende, Vermisstenfälle überprüft.

PM/MF/MB