Vorsicht – Sie haben gewonnen! Polizei warnt

Mit einer perfiden Masche – einem Gewinnversprechen – versuchen Straftäter immer wieder ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. So auch am Donnerstag, 20.09.2018, als eine 66 Jährige um ihre Barschaft erleichtert werden sollte.

Am späten Mittag erhielt die Frau aus Falkenstein einen Anruf, in dem ihr ein Gewinn in Höhe von 38.000 Euro mitgeteilt wurde. Schließlich habe sie ja schon bei vielen Gewinnspielen mitgemacht und als Auszahlungswunsch „bar“ angekreuzt. Durch die geschickte, freundliche aber auch bestimmte Gesprächsführung wird professionell Seriosität vorgetäuscht.

Damit der Geldbote nun das Geld auch vorbeibringen kann, müsse die Gewinnerin lediglich 900 Euro für den gesicherten Transport bezahlen. In weiteren Anrufen zur Verwirrung über die Bezahlung der Transportkosten, sollte die Dame schließlich in einem Verbrauchermarkt i-Tunes Karten erwerben und die Codes dann telefonisch übermitteln.

Das vermeintliche Betrugsopfer reagierte jedoch rechtzeitig und informierte die Polizei noch bevor die Betrüger ihren strafbaren Plan umsetzen konnten. So ist die taffe Frau bei weiteren Anrufen durch die Polizei begleitet und betreut worden, um die Betrüger selbst in eine Falle zu locken.

Erst als die skrupellose Gesprächsführung die Frau überforderte übernahm eine Beamtin den Anruf. Nach anfänglicher Verwunderung des Betrügers fand dieser seine Fassung schnell wieder und benutzte durchaus unflätige Ausdrücke, bevor er das Gespräch beendete.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor der seit etwa 2010 bekannten Betrugsmasche mit Gewinnversprechen. Weitere Informationen erhalten sie unter dem Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen

 

PM/LH