Vorsicht: Rattengift-Köder im Regensburger Stadtpark

Mitarbeiter des städtischen Gartenamtes haben im Stadtpark Rattengift entdeckt. Vor allem im Umkreis um die Unterkunft des Gartenamtes im Stadtpark sowie auf einer Grünfläche an der Schillerstraße wurden Giftköder gefunden, die von Unbekannten widerrechtlich ausgelegt wurden. Auch in der Gumpelzhaimerstraße wurden entlang des Gehwegs hochgiftige Köder verteilt. Das Gift wird in Form von rosa eingefärbten Getreidekörnern ausgelegt.

Als Gegenmaßnahmen durchsuchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Gartenamtes die Grünanlagen in und um den Stadtpark nun intensiv nach Ködern und entfernen sie. Auch die Anlagenaufsicht, der Kommunale Ordnungsservice und Polizeistreifen kontrollieren die Gegend engmaschig, um die Verteilung weiterer Köder zu verhindern. Die Anlagenaufsicht wird an den Parkeingängen Hinweisschilder mit entsprechender Warnung anbringen.

Rattengift ist ein hochtoxisches Mittel, das zur Bekämpfung von Ratten und Mäusen eingesetzt wird. Es erhält verschiedene Blutgerinnungshemmer, welche für Kinder tödlich wirken können. Eltern werden daher gebeten, ihre Kinder in der Gegend in und um den Stadtpark gut zu beaufsichtigen, da Kinder die rosa Körner für Süßigkeiten halten könnten. Auch für Katzen und Hunde kann schon eine kleine Dosis Rattengift tödlich sein. Hunde sollten daher unbedingt an die Leine genommen und gut im Blick behalten werden.

Pressemitteilung Stadt Regensburg/MF