Vorsicht – manipulierte Geldautomaten

Vorsicht am EC-Automaten liebe Zuschauer. In Regensburg sind in den letzten Monaten immer wieder EC-Kartendaten ausspioniert worden. Vor kurzem haben Betrüger von einem Regensburger 320 000 kolumbianische Pesos ergaunert. Sie hatten die Kontodaten ausgespäht und dann in Südamerika das Geld abgehoben. Das waren zwar nur circa 140 Euro.


 

Aber leider kommt diese Masche immer wieder vor. Diese vermeintlich geringen Summen werden laut Polizei von den Tätern abgehoben, weil der Betrug damit nicht so schnell auffällt. Oft benutzen die Täter selbst gebaute Vorrichtungen wie Minikameras, um die Geheimzahl auszuspionieren.

Oder sie schalten eigene Einzugsschächte vor, mit denen die Magnetstreifen ausgelesen und Kontodaten von den Karten kopiert werden. Die Transaktionen laufen dann meistens über weit entfernte Banken.

Da hilft also nur Vorsicht! Passen Sie also beim Geldabheben auf und wenn Sie etwas Auffälliges bemerken, melden Sie es sofort der Polizei.

MaG