Vollsperrung der Thundorferstraße wird wieder aufgehoben

Der Umbau der Kreuzung zwischen Thundorferstraße und Eiserner Brücke ist abgeschlossen. „Die durch die Baustelle verursachte Vollsperrung der Thundorferstraße wird damit wie geplant zum Beginn des neuen Schuljahres aufgehoben“, erklärt der Leiter des Tiefbauamts Peter Bächer.

Ab morgen, 13. September, kann der Verkehr aus der Thundorferstraße wieder nach links auf die Eiserne Brücke abbiegen:

  • Die Umleitungen für die RVV-Buslinien 4 und 17 entfallen.
  • Linksabbiegespur aus dem Minoritenweg in die D.-Martin-Luther-Straße wird auch freigegeben
  • Die Buslinien 5, 10 und 36/37 fahren damit wieder auf ihren gewohnten Strecken

Die Vollsperrung zwischen St.-Georgen-Platz und Dachauplatz sowie die damit verbundenen Umleitungen der Buslinien 1, 6, 11, 2A/B, 3, 8, 9, 12, 28 und 13 und die Sperrung des Unteren Wöhrds für den Durchgangsverkehr in Richtung Westen bleiben wie vorgesehen voraussichtlich noch bis Ende September bestehen.
„Die Arbeiten liegen gut im Zeitplan. Nach aktuellem Stand werden wir den Termin für die Freigabe auch hier halten können“, so Bächer. Bis dahin bittet die Stadt weiterhin alle Autofahrer, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren, um Rückstaus insbesondere in der Thundorferstraße zu vermeiden.

pm/LS