Vollsperrung der A3 aufgrund neuer Verkehrsführung

Die Bundesautobahn A3 Nürnberg – Regensburg, eine der wichtigsten Verkehrsachsen in Deutschland, wird zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und Rosenhof in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt: Von Samstag, 18. Januar, circa 20:30 Uhr, bis Sonntag, 19. Januar, etwa 16 Uhr. Verkehrsteilnehmer können in dieser Zeit an den Anschlussstellen Regensburg-Universität, Regensburg-Burgweinting, Regensburg-Ost und Neutraubling weder auf- noch abfahren.

Auch gibt es zeitgleich eine Vollsperrung der Behelfsbrücke Walhallastraße an der Anschlussstelle Neutraubling. Denn die nördliche Fahrbahn zwischen Regensburg-Ost und Neutraubling wird ab dem 19. Januar ausgebaut.

Hintergrund ist die Verbreiterung der A3 im Raum Regensburg auf sechs Spuren, jeweils drei je Fahrtrichtung. Dafür müssen zwei Brücken abgebrochen werden, eine zwischen Pentling und Regensburg, eine zwischen Neutraubling und Barbing. Beide werden bis zum Jahresende erneuert.

Im Stadtgebiet Regensburg wird der Verkehr auf mehreren Strecken umgeleitet, entsprechend der Fahrtroute. Aktuelle Umleitungsinformationen und -karten dazu gibt es auf www.a3-regensburg.de.

Moderner und leistungsfähiger soll die A3 werden, zukünftig ein noch bedeutenderer Knotenpunkt in Bayern sein.

Genaue Auskünfte zu Ausbau und Sperrungen erteilt auch die Pressestelle der Autobahndirektion Südbayern unter der Nummer 089/54552-3308 oder der E-Mailadresse pressestelle@abdsb.bayern.de