© Landratsamt Regensburg

Voller Erfolg: Weit über 1.000 Interessierte besichtigten das Landratsamt

Großes Interesse am erstmals durchgeführten Tag der offenen Tür im Landratsamt Regensburg: Weit über 1.000 Besucherinnen und Besucher haben am Samstag die Gelegenheit genutzt, im Landratsamt Regensburg einmal hinter die Kulissen zu blicken, sich über die breit gefächerten Aufgabenbereiche und Dienstleistungen zu informieren oder sich den neuen Erweiterungsbau des Amtes in Ruhe anzuschauen.

Einer der Besuchermagneten war erwartungsgemäß das Büro von Landrätin Tanja Schweiger – sie persönlich zu erleben, das Büro in Augenschein zu nehmen, wo die Landkreispolitik gemacht wird oder einen Einblick zu bekommen, wie ein Arbeitstag der Landrätin aussieht. Die Landrätin freute sich über den großen Zuspruch. „Mein Anspruch ist, das Dienstleistungsangebot des Landratsamtes stetig weiterzuentwickeln und die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ernst zu nehmen. Die Fachinformationen und –argumente sollen offen und transparent kommuniziert werden, so dass die Entscheidungen für die Bürgerinnen und Bürger nachvollziehbar sind.“

Der Tag der offenen Tür begann mit der Segnung des neuen Erweiterungsbaus durch Monsignore Thomas Schmid und Dekan Eckhard Herrmann. In ihrer Begrüßungsansprache hatte Landrätin Tanja Schweiger viele Ehrengäste willkommen geheißen, unter ihnen ihren Vorgänger Landrat Herbert Mirbeth, MdB Philipp Graf von und zu Lerchenfeld, zahlreiche Mitglieder des Kreistages, Bürgermeister und Behördenleiter. Die Landrätin dankte allen, die zum Gelingen dieses Neubaus beigetragen hätten. Die Bündelung vieler, nach Sanierung des Altbaues dann aller, Fachbereiche des Landratsamtes unter einem Dach gewährleiste einen modernen und zeitgemäßen Bürgerservice.

Das Angebot am Tag der offenen Tür reichte von Besucherführungen durch den neuen Erweiterungsbau bis hin zum Apfelsaftpressen, über Infostände zu den Themen Gesundheitsvorsorge, Öffentlicher Personennahverkehr oder zu Ausbildungsmöglichkeiten beim Landkreis bis hin zu Vorträgen zu den Themen „Aktiver Energie- und Klimaschutz des Landkreises“ und „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“. Auch für die kleinen Besucher war viel geboten, von der Hüpfburg angefangen bis hin zum Spritzen mit einem echten Feuerwehrschlauch. Bestens versorgt wurden die Besucher sowohl in der Kantine mit regionalen Spezialitäten als auch im Galerie-Cafe durch die Schülerinnen und Schüler der „Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung“ des Berufsbildungszentrums des Landkreises. Neben den Fachbereichen des Landratsamtes waren auch weitere Partner, wie der Landschaftspflegeverband, die Volkshochschule des Landkreises Regensburg, die Kreisklinik Wörth/Do., der Regensburger Verkehrsverbund oder die Landkreisfeuerwehren daran beteiligt, das Aufgabenspektrum des Landkreises anschaulich darzustellen.

MK/ pm