Villapark soll Steinterrasse erhalten

Die Sanierung des Regensburger Villaparks geht dem Ende zu. Momentan läuft der dritte und letzte Bauabschnitt. Deswegen ist unter anderem der Donauzugang gesperrt, weil dort noch Steinterrassen mit einer breiten Liegefläche angebracht werden. In den kommenden Wochen werden vor der Villa auch noch kleinere Pflegearbeiten an den Wegen und der Bepflanzung vorgenommen.
Ursprünglich sollte die Sanierung seit April 2013 abgeschlossen sein. Wegen mehrerer Widrigkeiten, wird der Villapark je nach Witterung und Bauverlauf Ende diesen Jahres oder sogar erst im Frühjahr nächsten Jahres wieder komplett nutzbar sein.

 

LS