Vietnamesenmärkte: Polizei greift hart durch

Seit Jahren werden auf den so genannten Vietnamesenmärkten, kurz nach der tschechischen Grenze, gefälschte Markenartikel verkauft. Die Polizei hat jetzt hart durchgegriffen. Über 70 Polizisten stürmten den Markt und durchsuchten die Stände, kurz nach dem Grenzübergang in Furth im Wald. Über 550 gefälschte Markenprodukte wurden sichergestellt. Diese waren teilweise sogar in Erdlöchern versteckt.

Auch geschlossene Marktbuden wurden kurzerhand mit Bolzenschneider und Brecheisen geöffnet und durchsucht. Neben gefälschten Artikeln, wurden auch Drogen, wie „Crystal Speed“ gefunden. Gleichzeitig mit der Razzia wurden auch Autos in Richtung Deutschland kontrolliert. Insgesamt stellten die tschechischen Beamten rund 180 Verstöße fest. Dabei wurden Bußgelder in Höhe von fast 2.000 Euro ausgesprochen.

07.10.2013 RH